© Kameradschaft der ehemaligen k k freiwilligen Schützen Salzburgs    (ZVR-Zl. 560621039) Offenlegung nach § 24 Mediengesetz Mitglieder, Obmann: Derzeit zählt der Verein 101 Mitglieder. Landesobmann: Obst dMil Felix Redolf, Bakk.Komm. Wir pflegen die Tradition der alten und jungen Salzburger, die sich im Ersten Weltkrieg freiwillig zur Verteidigung der engeren Heimat meldeten, obwohl sie nicht dienstpflichtig gewesen wären. Gleich nach dem Kriegseintritt Italiens im Jahr 1915 wurden sie aber an die Südfront geschickt, wo sie bis 1918 am Nassfeld, auf der Lonas- und Kronalpe, am Monte Peralba und Chiadenis, in der Assa-Schlucht, am Monte Cimone und am Ortler kämpften. Die Salzburger Freiwilligen Schützen sind auch der Traditionstruppenkörper des Militärkommandos Salzburg. Die freiwilligen Schützen  sind Mitglieder des Salzburger Kameradschaftsbundes Viehhauser Straße 26 5071 WALS Tel.: 0662/ 826458,  0650-4508162 cskb-salzburg@aon.at Uniform Bei Ausrückungen tragen die  "Ehem. k.k.Freiwilligen Schützen    Salzburgs" den Salzburger Anzug oder graue Anoraks mit dem Ärmelabzeichen. Partnerschaft Seit vielen Jahren besteht eine Partnerschaft mit der Associazione Nazionale Alpini, Gruppo di Pontebba, unter dem Motto: "CA' LA MAN, FRADI - REICH MIR DIE HAND, BRUDER" Salzburger Schützenmarsch für die k.k. freiwilligen Schützen Dieser vom Maishofener Kapellmeister Bartholomä Berloger 1915 komponierte Marsch ist gleichzeitig der Traditionsmarsch des Militärkommandos Salzburg. Er entstand in den Schützengräben des Nassfeldes; Berloger war damals Regimentskapellmeister der k.k. freiwilligen Schützen. Kameradschaft der ehemaligen k k freiwilligen Schützen Salzburgs Wir danken der Stadtgemeinde Salzburg für die Unterstützung unseres Vereins!